(M)ein etwas anderes Hobby...
Geocaching

 

 

Hier unten
seht Ihr den 
ersten je in Dienst gestellten A 380

der Deutschen
Lufthansa :-)


Below you
can discover
the first A 380
ever in service
for
German
Lufthansa Airlines :-)

 

 (23. Januar 2009)

Als kleines Dankeschön
für den Besuch auf meiner Homepage 

können Cacher den   Airbus
A 380

mit dem
Tracking Code


PCEART


unter

 

www.geocaching.com

 

als gesehen
loggen!

 

 

Porträt des Flughafens Tempelhof

 

 


Wie andere Bauwerke aus der Zeit des Nationalsozialismus
beeindruckt der Flughafen Tempelhof weniger durch
differenzierte Architektur als vielmehr
durch schiere Größe und Monumentalität.


So müßte der Architekt Ernst Sagebiel gleich
zweimal im Guinessbuch der Rekorde vertreten sein:

mit dem größten Bürohaus Europas
(dem ehem. Luftfahrtministerium)
und dem größten Gebäude des Kontinents:
Dem 1936-41 entstandenen Zentralflughafen Tempelhof,
seiner ihm zugedachten Aufgabe
als größtem Flugkreuz Europas angemessen.


Das Gebäude ersetzte eine nur wenige Jahre alte
Anlage, dessen Flugfeld 1923 eröffnet worden war.
Die 100 Meter lange Abfertigungshalle ist die
Symmetrieachse der Gesamtanlage und
führt zur 400 Meter langen, stützenfrei
überdachten Flugsteighalle.

 

Zu beiden Seiten schließen sich
unmittelbar die Hangars an,
so daß sich ein insgesamt 1200 Meter
langer geschwungener Baukörper ergibt.

 

Gegliedert, aber auch monumentalisiert
wird er durch blockhafte Treppenhaustürme
im Abstand von jeweils 70 Metern.

Das gesamte Dach ist als Zuschauerterrasse
konzipiert, von hier sollte das Publikum den
Flugschauen beiwohnen.
Weite Teile der Anlage sind unterkellert.


Der Flughafen wurde 1975 für den
öffentlichen Flugverkehr geschlossen.


1985 wurde Tempelhof für den Geschäftsreiseverkehr
und für Fluggesellschaften mit kleinerem Flugmaterial
wieder für den Zivilverkehr eröffnet.

 

1990 konnten schon wieder mehr als
400.000 Fluggäste gezählt werden.
1993 übergab die US Air Force den Flughafen
an die Berliner Flughafengesellschaft.


In Hinsicht auf die Eröffnung des BBI in 2011 ist der
traditionsreiche Berliner Flughafen Tempelhof
30. Oktober 2008 für immer geschlossen worden.


Auf dem Platz der Luftbrücke erinnert das Luftbrückendenkmal, "Hungerharke" genannt,
an die Versorgung West-Berlins aus der Luft
während der sowjetischen Blockade 1948/49.

 

 

 

 

Quelle:

http://www.berlin.de/orte/sehenswuerdigkeiten/flughafen-tempelhof/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flieger, grüß mir die Sonne,
grüß mir die Sterne und grüß mir den Mond,

dein Leben, das ist ein Schweben durch die Ferne,
die keiner bewohnt.

Schneller und immer schneller rast der Propeller,
wie dir's grad gefällt,

Piloten ist nichts verboten,
drum gib Vollgas und flieg’ um die Welt.

Such Dir die schönste Sternenschnuppe aus
und bring sie Deinem Mädel mit nach Haus.


(Hans Albers)

(Coverversion von Extrabreit)