(M)ein etwas anderes Hobby...
Geocaching

 

 

Hier unten
seht Ihr den 
ersten je in Dienst gestellten A 380

der Deutschen
Lufthansa :-)


Below you
can discover
the first A 380
ever in service
for
German
Lufthansa Airlines :-)

 

 (23. Januar 2009)

Als kleines Dankeschön
für den Besuch auf meiner Homepage 

können Cacher den   Airbus
A 380

mit dem
Tracking Code


PCEART


unter

 

www.geocaching.com

 

als gesehen
loggen!

Viele Florida Erlebnisse findet Ihr unten.
Dazu bitte nach ganz unten links in der
Navigationleiste  scrollen & den
jeweiliegen
Unterordner öffnen

 

 

***********************

 

 

FLORIDA, the Sunshine - State

 

 

Hier nun endlich mein neuester Reisebericht!

 


Wer schon immer mal nach Florida wollte,
findet vielleicht ein paar Anregungen und
unter Umständen sogar Gefallen an diesem
interessanten & vielseitigen Urlaubsziel!

 

Denjenigen von Euch, die schon einmal da
waren, wird einiges bekannt vorkommen.

Ich hoffe, Ihr habt viel Freude beim Lesen &
Betrachten.

 

Wir haben uns daheim eine "kleine" Rundreise
ausgearbeitet & da wir schon häufiger im
Sonnenstaat waren, können wir diesen Urlaub
ganz ruhig und ohne die Angst angehen,
dass wir etwas verpassen.

 

Leihwagen & Hotels haben wir vorab von
Deutschland gebucht.


Sonnenscheinstaat - wir kommen!

Los geht es am 19.2.2010 von Frankfurt Rhein-Main
nach Orlando in den etwa 7600 km entfernten
Sonnenstaat Florida mit Lufthansa.


 

 

 

 

Mickeys Musterstadt

 

Die weltbekannten Themenparks lassen wir dieses Mal gleich hinter uns. Vorm Hotel wartet unser tolles Mustang-Cabrio auf seine erste Ausfahrt. Unweit der Glitzerstadt gibt es Natur pur.  Zum Aklimatisieren starten wir früh am nächsten Morgen nach Norden, zur Lake Jesup Wilderness Area, einem rund 2000 qkm großen Areal. Das mehr als reichlich motorisierte
Cabrio steigert unsere Fahrlaune immens...

 

 

Von Warbirds und anderen Vögeln

 

Heute geht es weiter - Flugzeuge stehen auf unserem Programm,
sowohl "kleine" ferngesteuerte RC-Jets (beim größten Jet Meeting
in den USA am Lakeland Airport), als auch die "echten" großen
Brüder an den unzähligen Airports in der Umgebung.

 

 

Der Weg ist das Ziel

 

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg an die Westküste. Unser nächstes Ziel ist Fort Myers, etwa gemütliche 170 km entfernt.

 

 

Golfen, Fischen, Yachtsport ...

 

Fort Myers am Caloosahatchee River - berühmt für seine wohlhabenden Einwohner, stattlichen Bäume und die endlosen Grachten & bekannt durch Thomas Alva Edison & die Erfindung der Glühbirne.


Urlaubsvergnügen findet man in Fort Myers Beach auf Estero Island oder auf Sanibel- und Captiva Island, den subtropischen Inseln mit muschelübersäten Stränden und vogelreichen Mangroven.

 

 

Floridas Millionärswinkel

 

Nun wartet Naples auf uns -
nur etwa 70 km in südlicher Richtung
entfernt. Dieser Küstenort  behauptet
von sich, das reichste Pflaster
in ganz Florida zu sein. Oft lehnt
sich die Architektur der Luxusvillen
an das italienische Vorbild Neapel an.
Das alte Holzpier ragt 300 Meter
ins Meer hinein & bietet die wohl
spektakulärsten Sunsets in ganz Florida.

 

 

Subtropische Wildnis

 

Auf dem Tamiami Trail geht es weiter in
östlicher Richtung nach Miami. Etwa 200 km durch
den Everglades National Park. Eine spannende Fahrt!

 

 

Die größte vibrierende Millionenstadt des Staates


Miami, ein Mix aus  Arm & Reich, ein kultureller Schmelztiegel, ein Konglomerat aus ausufernden
armseligen Vororten und Luxusinseln,
Wolkenkratzern und Glasfassaden - das führte
1980 zu Rassenunruhen, bei denen 16 Leute starben.
Überfälle auf Touristen gehörten zur Tagesordnung.
Nicht umsonst wurden hier so viele Krimis abgedreht ...
Die Polizei zeigt heute in den von
Touristen besuchten
Stadtteilen ständig Präsenz. Die Kriminalität konnte
seither stark eingedämmt werden & die Übergriffe
auf Urlauber werden immer seltener.

 

 

Von Miami an die Space Coast

Wer von Miami in Richtung Norden an die
sogenannte Space Coast aufbricht,
tut gut daran, sich entweder für die Interstate
oder den gebührenpflichtigen Turnpike zu
entscheiden, es sei denn, er hat
massenweise Zeit. Auf der Küstenstraße A1A
kommt man langsam voran & es gibt außer
dem reichen Städtchen Palm Beach nicht
wirklich viel zu sehen. Heute legen wir etwa
400 km zurück, immerhin die größte Etappe
am Stück unserer Rundreise.


Wir wählen daher erst ab Fort Pierce die
geruhsamere  A1A bis Cocoa. 

 

 

Unser letzter Tag im Sunshine - State

 

Noch ein gemütlicher Spaziergang durch das
geruhsame Städtchen Kissimmee im
Osceola County. Uns ist nach Sonne,
Picknick im Park und einem gemütlichen
Bummel, bevor es morgen wieder über
den großen Teich nach Hause geht.

 

 

 

Unser Resume:

 

3000 Kilometer liegen nun hinter uns.

 

Am 09. März fliegen wir von
Orlando wieder heim in den Schnee.

Die drei Traumwochen waren
für uns sowohl erholsam, als auch 
vielfältig und eindrucksreich.

Dieser Urlaub hat uns mal wieder darin bestärkt: 

 

 

 

Florida, wir kommen wieder!